Baugeschehen im Überblick

Für die Landwerke M-V Breitband GmbH sind aktuell 15 Kolonen mit insgesamt insgesamt 84 beauftragten Arbeitern in den Projektgebieten VG 22_12 und VG 22_14 im Einsatz.

Im Rahmen dessen wurden und werden die aktuellen behördlichen Hygienevorschriften strengstens beachtet und umgesetzt. Unter diesen Voraussetzungen wird durch das beauftragte Unternehmen der Landwerke M-V Breitband GmbH der Tiefbau, als auch die Realisierung der Hausanschlüsse  sowie das Einblasen der Glasfaserkabel umgesetzt. 

Im Projektgebiet VG 22_12 wurden im Trassenbau insgesamt bereits 130 Kilometer an Leerrohrverbänden verlegt. Dabei ist die Ferntrasse südlich der Peene von Padderow über Krien bis Thurow – Nerdin fertiggestellt. Nördlich der Peene ist die Realisierung von Neuendorf über Vargatz, Dargezin, Gützkow und Owstin bis Gribow vorangetrieben. Aktuell wird hier die Verbindung zwischen Gribow und Lüssow realisiert. Die Ortstrassen werden aktuell in Breechen, Lüssow, Fritzow, Gribow und Glödenhof gebaut. Insgesamt wurden 304 Hausanschlüsse in Gützkow und Owstin sowie Vargatz hergestellt. Damit wurde die Voraussetzungen geschaffen, dass dort das Einblasen der Glasfaserkabel und die Freischaltung des Internetsignals bis Ende diesen Jahres erfolgen kann.

Im Projektgebiet VG 22_14 sind aktuell ca. 165 Kilometer an Leerrohrverbänden verlegt worden. Dabei ist der Bau der Ferntrasse von Lassan, Buggenhagen, Rubkow bis Klein Bünzow und von Züssow, Schladkow und Wrangelsburg abgeschlossen. Der Ortstrassenausbau erfolgt aktuell in den Sub-Clustern Rubkow (Bömitz, Wahlendow), Klein Bünzow (Ramitzow) und Schmatzin (Schmatzin, Groß Jasedow, Schladkow). Insgesamt konnten bisher 714 Hausanschlüsse in Lassan, Buggenhagen, Rubkow und Klein Bünzow realisiert werden. Das Einblasen der Glasfaserkabel ist in Teilstrecken bereits erfolgt. Bis Ende diesen Jahres plant die Landwerke M-V Breitband GmbH den Abschluss der Tätigkeiten in den Subclustern Schmatzin, Züssow und Wrangelsburg.           

[VG 22_12] [VG 22_14] [Vorpommern-Greifswald]