Landwerker mit neuem MSE-Cluster

Die Gesellschafter der Landwerke M-V Breitband GmbH

Die Landwerke M-V Breitband GmbH hat den nächsten Auftrag für das Projektgebiet MSE 23_14 erhalten.

Nach dem die Landwerke M-V Breitband GmbH vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die Zuschläge für den Breitbandausbau in den Clustern MSE 22_05 (Woldegk und Umland) und MSE 25_05 (Feldberger Seenlandschaft) sowie MSE 26_04 (Hansestadt Demmin) erhalten haben, wurde der vierte Vertrag für die Breitbanderschließung unterzeichnet.

Er sieht die Breitbanderschließung sogenannter weißer Flecken in den Gemeinden Borrentin, Dargun, Meesiger, Nossendorf, Schönfeld, Sommersdorf, Verchen und Warrenzin sowie deren Ortslagen vor. 

218 Kilometer Tiefbauarbeiten sind notwendig, um über 2.200 förderfähige Haushalte und 335 förderfähige Unternehmen mit Glasfaser-Hausanschlüssen zu versorgen.

Nach der Vertragsunterzeichnung geht es für die Mitarbeiter der Landwerke M-V Breitband GmbH in die Feinplanung des Breitbandausbaus im Cluster MSE 23_14.  Auf Einwohnerversammlungen werden die Bürger und Bürgerinnen vor Baubeginn über den Glasfaserausbau in Ihren Gemeinden durch die Landwerker informiert. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben, so dass Schnellentschlossenen die Möglichkeit eingeräumt wird, innerhalb der Planungs- und Bauphase im betreffenden Bauabschnitt in Ihrer Gemeinde einen Glasfaser-Hausanschluss mit einem Produkt der Landwerke M-V Breitband GmbH kostenlos zu erhalten.

[MSE 23_14] [Mecklenburgische Seenplatte]