Erster Spatenstich - Malchin startet in die digitale Offensive

V.l.n.r.:André Ebeling (Bürgermeister Kummerow), Axel Müller (Bürgermeister Malchin), Claus Dieter Tobaben (Bürgermeister Faulenrost), Willi Voß (Amtsvorsteher und Bürgermeister Neukalen), Frank Schmetzke (Geschäftsführer Landwerke M-V Breitband GmbH), Stephanie Holter (Vertreterin der atene KOM), Thomas Müller (2. Stellv. Landrat Landkreises Mecklenburgische Seenplatte)

Mit einem symbolischen Spatenstich am 30.06.2021 fiel in Anwesenheit von Thomas Müller als Vertreter des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte und dem Bürgermeister der Stadt Malchin Axel Müller sowie Frank Schmetzke, einer der Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH, der Startschuss zum geförderten Breitbandausbau im Projektgebiet MSE 25_04.

Das Projektgebiet umfasst neben den Städten Malchin und Neukalen die Gemeinden Basedow, Faulenrost, Gielow und Kummerow des Amtes Malchin am Kummerower See.

Bis zum 31.12.2022 werden 1.532 förderfähige Haushalte sowie 220 förderfähige Unternehmen an das moderne Glasfasernetz der Landwerke M-V Breitband GmbH angeschlossen. Dafür sind in diesem Cluster insgesamt 252 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig.

„Der Glasfaser-Ausbau gehört zu den zentralen Aufgaben unserer Zeit. Eine gigabitfähige Infrastruktur sollte flächendeckend jedem Bürger und jeder Bürgerin unbedingt zur Verfügung stehen, so Frank Schmetzke, einer der Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH.“

Die Landwerke M-V Breitband GmbH wurde vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in insgesamt acht Projektgebieten mit dem geförderten Breitbandausbau beauftragt. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Versorgung des Nordostens mit schnellem Glasfaserinternet durch regionale Kraft voranzubringen. Ganz nach dem Motto „Aus der Region. Für die Region.

[MSE 25_04] [Mecklenburgische Seenplatte]