Gemeinde Feldberger Seenlandschaft steht in den Startlöchern für eine zukunftstaugliche Internetversorgung

V.l.n.r.: Lukacz Krason-Becker (Geschäftsführer M3Com), Frank Schmetzke (Geschäftsführer Landwerke M-V Breitband GmbH), Dr. Reiner Stöhring (1. stellv. Bürgermeister Feldberger Seenlandschaft), Constanze von Buchwaldt (Bürgermeisterin Feldberger Seenlandschaft), Torsten Fritz (Vertreter Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Mit einem symbolischen Spatenstich am 25.06.2021 im Ortsteil Krumbeck, der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft, begann in Anwesenheit von Torsten Fritz als Vertreter des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte sowie der Bürgermeisterin der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft Constanze von Buchwaldt sowie Frank Schmetzke, einer der Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH, der Baustart zum geförderten Breitbandausbau im Projektgebiet MSE 25_05.

Im Projektgebiet MSE 25_05 der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft sind 140 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig, damit bis zum 31.12.2022 1.532 förderfähige Haushalte sowie 220 förderfähige Unternehmen an das Glasfasernetz der Landwerke M-V Breitband GmbH  angeschlossen werden.

„Ein Glasfaseranschluss sollte in Zeiten der Globalisierung und voranschreitenden Digitalisierung genauso selbstverständlich sein, wie ein Wasser- und Stromanschluss“, so Frank Schmetzke, einer der Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH.

Die Landwerke M-V Breitband GmbH wurde vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in insgesamt acht Projektgebieten mit dem geförderten Breitbandausbau beauftragt.

Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Versorgung des Nordostens mit schnellem Glasfaserinternet durch regionale Kraft voranzubringen. Ganz nach dem Motto „Aus der Region. Für die Region.“.

[MSE 25_05] [Mecklenburgische Seenplatte]