Landwerker mit neuem VG-Cluster

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat heute einen weiteren Vertrag für den Breitbandausbau abgeschlossen. Landrat Michael Sack, Vizelandrat Jörg Hasselmann, Frank Schmetzke einer der beiden Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH sowie Rüdiger Behrendt, Geschäftsführer der Stadtwerke Pasewalk GmbH und Mitgesellschafter der Landwerke M-V Breitband GmbH unterzeichneten in Greifswald den Zuwendungsvertrag für das Ausbaugebiet VG 23_24.

Es sieht den Breitbandausbau im Amtsbereich Anklam-Land in den Gemeinden Bargischow, Blesewitz, Boldekow, Bugewitz, Butzow, Ducherow, Iven und Nu Kosenow sowie Neuenkirchen, Postlow, Rossin, Sarnow und Spantekow vor.

Für die Landwerke M-V Breitband GmbH ist es nach den Zuschlägen für die Projektgebiete VG 22_12, VG 22_14 sowie MSE 22_05 bereits der vierte Auftrag im Rahmen des Breitbandausbaus in Mecklenburg-Vorpommern.

Ziel ist es, eine flächendeckende Breitbandabdeckung mit Datenübertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s durch hochmoderne Glasfasertechnologie zu erreichen. Die Glasfaser, die nach dem FTTH (Fibre to the Home)- Prinzip bis in die Häuser und Wohnungen verlegt wird, garantiert darüber hinaus einen Datentransfer ohne Verzögerung. Ein Vorzug, der auf dem flachen Land mit seinen großen Distanzen unbedingt zu schätzen ist.

Auf Einwohnerversammlungen werden die Bürger und Bürgerinnen vor Baubeginn über den Glasfaserausbau in Ihren Gemeinden durch die Mitarbeiter der Landwerke M-V Breitband GmbH informiert. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben, so dass Schnellentschlossenen die Möglichkeit eingeräumt wird, innerhalb der Planungs- und Bauphase im betreffenden Bauabschnitt in Ihrer Gemeinde einen Glasfaser-Hausanschluss mit einem Produkt der Landwerke M-V Breitband GmbH kostenlos zu erhalten.