Landwerke M-V Breitband GmbH informiert Amtsträger zum BreitlandNet

Mit einem Informationsabend in Züssow für Vertreter von elf förderfähigen Gemeinden des Amtsbereiches hat die Landwerke M-V Breitband GmbH einen Reigen von Veranstaltungen für Amtsleiter und Bürgermeister als unverzichtbare Multiplikatoren eröffnet. Die Breitlandwerker sorgen in vorerst zwei Projektgebieten des Landkreises Vorpommern Greifswald für schnelles Internet. Der Auftrag war am 20. Dezember ergangen, Projektstart war zu Jahresbeginn.

Fachleute des Unternehmens sind in den nächsten Wochen unterwegs, um das nötige Hintergrundwissen zu allen Facetten an Amtsträger und Bürger zu bringen, die das ambitionierte Breitbandausbau-Projekt mit sich bringt. Ziele sind die Errichtung und der Betrieb einer flächendeckenden und ausbaufähigen Breitbandinfrastruktur. Damit einhergehend, sollen den Bürgern und den Firmen sowie Einrichtungen in der Region modernste Telekommunikationsdienste in den Bereichen Internet und Telefonie angeboten werden. Dank der hochmodernen Glasfasertechnologie können Privatkunden und gewerbliche Kunden über Anschlüsse mit einem Datenvolumen von bis zu 1 Gbit/s verfügen. Die Glasfaser, die nach dem FTTH (Fibre to the Home) – Prinzip bis in die Häuser verlegt wird, garantiert darüber hinaus einen Datentransfer ohne Verzögerung. 

Die nächsten Informationsabende finden im Amt Anklam-Land für fünf Gemeinden und im Amt Lubmin für zwei Gemeinden sowie im Amt Am Peenestrom für ebenfalls zwei Gemeinden statt. Auftritte der Spezialisten der Landwerke M-V Breitband GmbH bei Einwohnerversammlungen folgen.